RSS Feed

Skat Champion

7. April 2014 by Spaltarsch.de

Skatchampion

Die Urgroßmutter vom Online Skatclub

 

Bei dem im Jahr 1980 gebauten Skatcomputer der Firma Novag Industries Ltd. handelt es sich um ein Gerät, welches zwei fehlende menschliche Gegenspieler ersetzt.  Der damalige Einführungspreis lag bei knapp 400 DM. Ein separat erwerbares Zusatzgerät namens Skat Champion Partner gab es zusätzlich , damit bei zwei menschlichen Spielern der fehlende dritte Spieler ersetzt werden konnte. Dieses Partnermodul war für 198DM im Handel erhältlich.

Das Gehäuse des Skatrechners misst 27 cm × 25 cm × 11 cm und wir sind wirklich froh, dass man heutzutage einfach auf  Online-Skatclub.de online spielen kann ohne den Raum mit dem riesigen Skat Champion Computer füllen zu müssen 🙂

skatchampiontyp

Die Firmware des Skat Champion wurde streng nach den Regeln des Deutschen Skatverbandes e.V. programmiert. Regelübertretungen wurden durch das eingebaute Skatprogramm beim Spielen grundsätzlich nicht gestattet. Auch populäre Spielvarianten wie  Bockrunden, RamschSchieberamsch Contra oder Re ließ der vom schottischen Schachmeister David Levy programmierte Skat-Champion prinzipiell nicht zu.

Das Nachrichtenmagazin Der Spiegel veröffentlichte am 13. Oktober 1980 eine ziemlich skeptische Rezession, in der hauptsächlich verschiedene Schwächen des Skat Champion thematisiert wurden. Als Hauptkritikpunkte wurden dabei die durch die Computerisierung des Skatspiels verlorengehende Geselligkeit sowie Defizite beim Ausreizens des eigenen Blattes sowie des Stechens. Bemängelt wurden auch die nur gering ausgeprägte Fähigkeit des Skat Champion, selbst das Spiel zu machen, sowie seine lebensferne Regeltreue.

 


Keine Kommentare »

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.